Börse Tokio schließt etwas fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel ach positiven US-Konjunkturdaten mit etwas festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,28 Prozent auf 9.574,32 Zähler.

Händler erklärten die Kauflaune mit der Veröffentlichung der jüngsten Umsatzdaten vom wichtigen Einzelhandel in den USA. Die waren am Vortag nicht so schlecht wie befürchtet ausgefallen.

Erneut konnten die Aktien von Tokyo Electric Power (Tepco), der Betreibergesellschaft des havarierten Atomkraftwerks von Fukushima, die stärksten Kursgewinne verbuchten. Nach einem Plus von etwa 25 Prozent am Vortag legten die Papiere des Versorgers erneut um sehr starke 32,13 Prozent auf 329 Yen zu. Die japanische Regierung hatte zuvor staatliche Entschädigungen für die Opfer der Atomkatastrophe angekündigt. Dagegen standen die Aktien von Mitsubishi Heavy Industries an der Spitze der Verlierer im Leitindex mit einem Minus von 2,58 Prozent auf 378 Yen.