Börse Tokio schließt fester

Kehrtwende

Börse Tokio schließt fester

Positive US-Konjunkturdaten - Alle Schwergewichtige profitieren.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 78,86 Punkte oder 0,86 % auf 9.240,54 Zähler. Der Topix Index schloss mit 835,23 Einheiten und einem Aufschlag von 8,45 Punkten oder 1,02 %. Der Umsatz belief sich auf rund 1.094,82 (Vortag: 896,18) Mio. Aktien. 1.134 Kursgewinnern standen 401 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 134 Titel.

Die japanischen Börsen haben sich heute erstmals seit drei Tagen aufgrund von positiven US-Konjunkturdaten wieder mit positiver Tendenz gezeigt. Auch steigende Rohstoffpreise beflügelten.

Der japanische Weltmarktführer für Präzisions-Elektromotoren Nidec (plus 3,36 % auf 7.390 Yen) übernimmt das Motorengeschäft des US-Elektronikriesen Emerson Electric. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Übernahme der Geschäftsbereiche von Emerson, die im vergangenen Geschäftsjahr zusammen einen Umsatz von mehr als 800 Mio. Dollar erwirtschaftet hatten, soll bis Ende September abgeschlossen sein. Mit der Kaufvereinbarung erhalten die Japaner für ihr globales Motorengeschäft eine neue starke Position auf dem wichtigen US-Markt.

Canon Inc. und Honda Motor Co verbesserten sich um 0,99 % auf 3.580 Yen bzw. um 2,35 % auf 2.827 Yen. Japans größter Rohstoffhändler Mitsubishi konnte aufgrund der gestiegenen Rohöhl- und Metallpreise 1,51 % auf 1.230 Yen zulegen. Nikon-Titel profitierten von einer Hochstufung von "Hold" auf "Buy" durch Analysten der Deutschen Bank. Die Titel legten um 1,55 % auf 1.411 Yen zu.