Börse Tokio schließt mit Kursverlusten

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit Kursverlusten beendet. Der Nikkei-225 Index ermäßigte sich um 1,65 Prozent auf 9.381,60 Zähler. Der Topix Index schloss mit 823,69 Einheiten und einem Minus von 1,20 Prozent.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit Kursverlusten beendet. Der Nikkei-225 Index ermäßigte sich um 1,65 Prozent auf 9.381,60 Zähler. Der Topix Index schloss mit 823,69 Einheiten und einem Minus von 1,20 Prozent.

Marktbeobachter verwiesen auf die überraschende chinesische Leitzinserhöhung, die in der ersten Reaktion zu eiligen Verkäufen geführt hatte. Später erholten sich die Kurse von dem Schock, nachdem einige Analysten Chinas Schritt als langfristig wirtschaftlich sinnvoll beurteilt hatten. Die Bankenwerte gerieten zudem durch die Befürchtung ins Straucheln, dass US-Banken wie die Bank of America mehrere Milliarden für Hypothekenanleihen aufnehmen müssten. Resona verloren 3,59 Prozent auf 645 Yen. Die Analysten von Barclays Capital hatten die Bank von "equalweight" auf "underweight" abgestuft.

Zu den Gewinnern zählten derweil Papiere von Toshiba. Sie verteuerten sich nach einem Medienbericht über ein besseres Halbjahresergebnis um 1,96 Prozent auf 417 Yen.