Börse Tokio schließt mit Verlusten

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag mit Verlusten geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Minus von 94,51 Punkten oder 0,59 Prozent bei 15.814,37 Zählern. Der Topix Index fiel um 8,90 Punkten oder 0,69 Prozent auf 1.283,25 Einheiten. 437 Kursgewinnern standen 1190 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 106 Titel.

Besonders Versicherungs- und Transportwerte hatten es schwer. So verloren die Papiere der MS&AD Insurance Group um 3,87 Prozent auf 2.683,00 Yen und waren somit einer der schlechtesten Werte im Nikkei-225 Index.

Unter den Transporttiteln verloren Kamigumi-Anteilsscheine 1,12 Prozent auf 967,00 Yen. Die Papiere von Seino Holdings rutschten um ganze 2,37 Prozent auf 1.069,00 Yen.

Die klassischen Exportwerte im Auto- und Elektronikbereich reagierten unterschiedlich auf den schwächeren Yen. Die Aktien des Kameraherstellers Nikon verloren 2,27 Prozent auf 1.940,00 Yen, Honda Motor gingen um 1,05 Prozent zurück. Die Aktien von Panasonic hingegen legten um 1,28 Prozent auf 1.270,00 Yen zu.