Börse Tokio schließt tiefer

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 13,74 Punkte oder 0,14 Prozent auf 9.607,08 Zähler.

Enttäuschte Hoffnungen auf eine Lockerung der Geldpolitik haben den japanischen Aktienmarkt am zum Wochenausklang belastet, hieß es. Die Bank of Japan hielt zwar am Freitag wie von Experten erwartet an ihrer Nullzinspolitik fest, erteilte aber zugleich einer weiteren Lockerung ihrer Geldpolitik eine Absage.

Vor diesem Hintergrund kamen insbesondere Bankenwerte unter Druck. So fielen Sumitomo Mitsui Financial (SMFG) um 1,99 Prozent auf 2.365 Yen und Mitsubishi UFJ Holdings um 0,79 Prozent auf 375 Yen.

Tokyo Electric Power erholten sich indes etwas von ihren jüngsten Verlusten und stiegen vor der Bekanntgabe von Geschäftszahlen um 2,51 Prozent auf 367 Yen. Die Papiere der Internetfirma Gree kletterten nach dem furiosen Börsengang von LinkesIn in den USA um 3,50 Prozent auf 1.654 Yen.