Britische Großbank Barclays erzielte Gewinnplus von 32 Prozent

Der Rückgang fauler Kredite hat der britischen Großbank Barclays im vergangenen Jahr zu einem Gewinnsprung verholfen. Das Finanzinstitut steigerte seinen Vorsteuergewinn 2010 um 32 Prozent auf 6,1 Mrd. Pfund (7,26 Mrd. Euro) und übertraf damit die Erwartungen der Experten.

Der neue Bank-Chef Bob Diamond sagte, Barclays werde im Verlauf des Jahres die Auswirkungen neuer Regulierungsbestimmungen zu spüren bekommen. Deshalb sollten Geschäftsabläufe gestrafft werden, um die Rentabilität zu steigern. Er strebe eine Eigenkapitalrendite von 13 Prozent an.

Lesen Sie auch