BTV im ersten Quartal 2011 mit einem Fünftel mehr Gewinn

Die zur 3-Banken-Gruppe gehörende Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) AG hat ihr Ergebnis im 1. Quartal im Vergleich zur Vorjahresperiode verbessert. Der Periodenüberschuss nach Steuern wuchs um 21,4 Prozent von 10,8 Mio. auf 13,1 Mio. Euro.

Bei der Bilanzsumme legte das Institut um 2,4 Prozent von 8,8 Mrd. auf 9,01 Mrd. Euro zu und erreichte damit erstmals die 9 Mrd. Euro-Marke, teilte die Bank mit. Die Kernkapitalquote liege bei 10,35 Prozent. Damit erfülle das Institut bereits jetzt die verschärften Eigenmittelvorschriften der Basel III-Bestimmungen. Auch die Risikovorsorgen im Kreditgeschäft habe die Bank heruntergeschraubt. Bildete die BTV im vergangenen Jahr bis zum Ende des ersten Quartals noch 10,6 Mio., waren es in diesem Jahr 9,8 Mio. Euro. Beim Zins- und Provisionsüberschuss legte die BTV in Summe um 20,5 Prozent zu. Der Zinsüberschuss beläuft sich damit auf 37,2 Mio., der Provisionsüberschuss auf 11,5 Mio. Euro.

Mehr dazu