BWT kürzt nach Gewinnrückgang 2011 die Dividende

Nach einem Gewinnrückgang im abgelaufenen Jahr kürzt der oberösterreichische Wasseraufbereiter Best Water Technology (BWT) die Ausschüttung an seine Aktionäre. Das Betriebsergebnis (EBIT) gab um 32 Prozent auf 21,5 Mio. Euro nach, und das Ergebnis je Aktie verringerte sich von 1,32 auf 0,80 Euro je Aktie. Deshalb beabsichtigt BWT eine Kürzung der Dividende von 0,40 auf 0,28 Euro je Anteilsschein, teilte das Unternehmen mit.

Der Umsatz erhöhte sich laut den vorläufigen Zahlen um 3,9 Prozent auf 478,8 Mio. Euro. Bei vergleichbarer Konzernstruktur liege das Umsatzplus bei 8,9 Prozent, heißt es. Das Konzernergebnis nach Minderheiten werde voraussichtlich 13,5 (22,7) Mio. Euro betragen - die endgültigen Ergebnisse sollen am 26. März veröffentlicht werden. Trotz hoher Investitionen werde das Gearing (Nettoverschuldung zum Eigenkapital) per Ende 2011 wie schon in den Vorjahren unter 15 Prozent und die Eigenkapitalquote deutlich über 45 Prozent betragen.

Lesen Sie auch