Chemie-Industrie ist "zurück zur Normalität"

Die österreichische Chemie-Industrie hat die Wirtschaftskrise deutlich früher als erwartet überwunden und konnte im Jahr 2010 an die Ergebnisse vor der Krise anknüpfen. "Wir sind zurück zur Normalität", sagte der Obmann des Fachverbandes der Chemischen Industrie Österreich, Lenzing-Chef Peter Untersperger. Auch die ersten vier Monate des laufenden Jahres seien sehr gut gelaufen.

2009 sei die Branche in Österreich durch die Krise auf einen Produktionswert von 12,2 Mrd. Euro geschrumpft, bereits 2010 habe man jedoch mit 14,17 Mrd. Euro sogar den Wert von 2008 leicht übertroffen und die Konjunkturdelle 18 bis 24 Monate früher als erwartet durchschritten, berichtete Untersperger und wollte sich einen Seitenhieb auf die Wirtschaftsforscher nicht verkneifen: "Die Wirtschaftsinstitute Wifo und IHS sind erst im November draufgekommen, dass wir im Aufschwung sind. Das ist aber für Voraussagen, auf die sich viele verlassen, ein dramatisches Problem", so der Lenzing-Chef.

Lesen Sie auch