China billigt städtische Bahnprojekte für 100 Milliarden Euro

Zur Ankurbelung des Wirtschaftswachstums startet China massive städtische Bahnprojekte in einem Umfang von 800 Mrd. Yuan (rund 100 Mrd. Euro). Die Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC) in Peking billigte die Pläne für 25 Verkehrsvorhaben in mehreren Städten, darunter Shijiazhuang, Taiyuan, Lanzhou, Guangzhou und Xiamen.

Experten sahen laut amtlicher Nachrichtenagentur Xinhua einen weiteren Schritt der Regierung, um das Wachstum in China angesichts des Exportrückgangs durch die schwache Konjunktur in den USA und Europa zu stabilisieren. Chinas Wirtschaft legte im zweiten Quartal nur noch um 7,6 Prozent zu. Es war das niedrigste Wachstum seit drei Jahren.