China: Volvo nimmt erste Hürde für Lkw-Expansion

Der schwedische Lkw-Hersteller Volvo hat die erste Hürde für das geplante Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Partner Dongfeng genommen. Die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission der Volksrepublik habe grünes Licht gegeben, so Volvo am Mittwoch. Weitere Zustimmungen sind aber noch nötig. Der zweitgrößte Lkw-Bauer der Welt hofft bis Mitte 2014 alle Genehmigungen zusammenzubekommen.

Dann hätte Volvo einen wichtigen Expansionsschritt vollzogen. Denn das Unternehmen ist bisher in China kaum präsent. Durch das Joint Venture will Volvo Daimler überholen und Marktführer werden. Geplant ist, dass Volvo für 925 Millionen Dollar (683,9 Mio. Euro) 45 Prozent an der Gemeinschaftsfirma mit Dongfeng übernimmt.