Chinas Zentralbank - Yuan-Aufwertung ist gut für die Wirtschaft

Artikel teilen

Die schrittweise Aufwertung der chinesischen Währung Yuan tut nach Einschätzung der Zentralbank der Wirtschaft gut. "Die positiven Folgen der chinesischen Yuan-Reform für die heimische Wirtschaft überwiegen die negativen Einflüsse", sagte der Chef der Statistikabteilung, Sheng Songcheng.

Die schrittweise Aufwertung der chinesischen Währung Yuan tut nach Einschätzung der Zentralbank der Wirtschaft gut. "Die positiven Folgen der chinesischen Yuan-Reform für die heimische Wirtschaft überwiegen die negativen Einflüsse", sagte der Chef der Statistikabteilung, Sheng Songcheng.

Der Yuan-Kurs ist seit Juni um rund drei Prozent im Vergleich zum Dollar gestiegen, nachdem die feste Bindung an die US-Währung aufgegeben wurde. Einer Umfrage der Zentralbank zufolge unter mehr als 7.000 Industrie- und Exportunternehmen habe das die Importkosten gedämpft. Auch die Inflation sei um etwa einen Prozentpunkt gedämpft wurden, weil der stärkere Yuan Einfuhren verbilligt.

Händler rechnen damit, dass der Yuan im kommenden Jahr um etwa sechs Prozent aufwertet wird. Sie gehen davon aus, dass die Regierung versucht, damit die hohe Inflation zu dämpfen. Die Teuerungsrate liegt mit 5,1 Prozent auf dem höchsten Wert seit mehr als zwei Jahren.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo