Danone investiert 325 Mio. Euro in China

Der weltgrößte Joghurthersteller Danone baut sein Geschäft in China mit einer Beteiligung an dem größten Milchproduzenten des Landes aus. Die Franzosen steigen mit rund vier Prozent bei Mengniu ein.

Danone wolle den Anteil bei passender Gelegenheit weiter erhöhen, teilten die Unternehmen am Montag in Paris und Peking mit. Zudem will der Nestle-Konkurrent in Zukunft gemeinsam mit Mengnui gefrorene Joghurtprodukte herstellen. Die Franzosen lassen sich beide Schritte rund 325 Millionen Euro kosten. Danone kämpfte zuletzt mit einem schwachen Geschäft mit Milchprodukten in Europa und will daher das Geschäft in China und anderen Ländern mit hohen Wachstumsraten ausbauen.