Deutsche Bank

Im 2. Quartal

Deutsche Bank mit Gewinnrückgang

Vorstandschefs Jain und Fitschen verweisen auf Schuldenkrise.

Die Deutsche Bank hat auch im zweiten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnen müssen. Von April bis Juni verdiente Deutschlands größtes Geldhaus 661 Mio. Euro, wie die Bank am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte. Das ist nur etwas mehr als die Hälfte dessen, was im Vorjahresquartal unter dem Strich gestanden hatte, nämlich 1,2 Mrd. Euro.

Die beiden Vorstandschefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain erklärten, das Ergebnis sei durch das "volatile Umfeld" beeinflusst. "Die europäische Staatsschuldenkrise belastet weiterhin das Investorenvertrauen und die Kundenaktivitäten über alle Geschäftsbereiche hinweg", teilten sie mit.

Im ersten Quartal dieses Jahres hatte die Deutsche Bank 1,4 Mrd. Euro Gewinn gemacht. Im Vergleich zum Vorjahresquartal war dies ein Rückgang um ein Drittel gewesen.