Deutsche Bank verhandelt über Verkauf der BHF-Bank

Die Deutsche Bank hat einen neuen Kaufinteressenten für die BHF-Bank gefunden. Nun werde exklusiv mit Kleinwort Benson, der Banktochter des Brüsseler Finanzinvestors RHJ International, verhandelt, teilte die Deutsche Bank mit.

RHJ wird von dem früheren Dresdner-Bank-Investmentbanker Leonhard Fischer geleitet. Die Private-Equity-Gesellschaft will sich künftig auf Beteiligungen an Banken konzentrieren und hatte dazu im vergangenen Jahr von der Commerzbank den britischen Vermögensverwalter Kleinwort Benson gekauft. RHJ erklärte, die BHF solle als eigene Marke erhalten bleiben. Der Verkauf der mit Sal. Oppenheim übernommenen BHF-Bank an die liechtensteinische Fürstenbank LGT war im Frühjahr überraschend am Widerstand der Bankenaufsicht BaFin gescheitert. An der ersten Bieterrunde hatte sich RHJ Kreisen zufolge nicht beteiligt.