Deutsche Wirtschaft im Q4 "spürbar" geschrumpft

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist dem deutschen Wirtschaftsministerium zufolge im vierten Quartal deutlich gesunken. "Für das Jahresschlussquartal 2012 ist den Indikatoren zufolge von einem spürbaren Rückgang der Wirtschaftsleistung auszugehen", hieß es im Monatsbericht.

Belastet werde die Konjunktur vom schwierigen internationalen Umfeld. "Die Industrie hat ihre Produktion an die sinkende Nachfrage angepasst." Das wiederum dämpfe die Investitionen. "Insgesamt ist die deutsche Wirtschaft jedoch weiterhin hoch wettbewerbsfähig und in guter Verfassung", gab sich das Ministerium optimistisch. Deshalb dürfte die Schwächephase "zügig" überwunden werden, zumal sich das Umfeld sowohl in der Realwirtschaft als auch an den Finanzmärkten stabilisiert habe. Im dritten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt noch um 0,2 Prozent gewachsen. Ein Minus hatte es zuletzt Ende 2011 gegeben. Eine erste Schätzung für das vierte Quartal wird kommende Woche erwartet.

Lesen Sie auch