Deutsches Ifo-Geschäftsklima soll sich im August erneut eintrüben

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen dürfte sich im August den vierten Monat in Folge verschlechtert haben. 40 von Reuters befragte Analysten gehen im Mittel davon aus, dass der Ifo-Geschäftsklimaindex auf 102,6 von 103,3 Punkten sinkt. Das wichtigste Konjunktur-Barometer in Deutschland ist zuletzt dreimal hintereinander gefallen und hat einer Faustformel zufolge damit eine Trendwende eingeläutet.

Die meisten Ökonomen gehen davon aus, dass die heimische Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte an Fahrt verliert. Die Experten der Postbank rechnen damit, dass der Ifo-Index nicht mehr so stark fällt wie zuvor: "Es wäre zugleich ein Zeichen, dass der konjunkturelle Tiefpunkt bald erreicht sein sollte." Das Münchner Ifo-Institut veröffentlicht seine Umfrage unter 7000 Firmen am Montag.

Lesen Sie auch