Deutschland - Starke Konjunktur verschärft Fachkräftemangel

Die überraschend starke Konjunktur verschärft den Fachkräftemangel in vielen Unternehmen, so das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Fast ein Drittel der Betriebe sehe hier für die kommenden zwölf Monate ein Risiko für die eigene Geschäftsentwicklung, berichtet die "Berliner Zeitung". Laut DIHK sind dies doppelt so viele wie zu Jahresbeginn 2010.

Besonders betroffen seien etwa die Zeitarbeit, Gesundheitswirtschaft, IT- und industrienahe Dienstleister, Baugewerbe sowie Maschinenbau. Die Sicherung des Bedarfs an Fachkräften werde zum Megathema, zitierte die Zeitung DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann. "Wir brauchen eine höhere Erwerbsbeteiligung von Frauen, Älteren und Migranten." Bei Migranten könne das geplante Anerkennungsgesetz hilfreich wirken, damit Firmen ausländische Berufsabschlüsse besser einschätzen können. Zudem müsse die Zuwanderung stärker gesteuert werden.