Kapsch-Carrier Com kaufte in Kroatien zu

Die Wiener Telekom-Infrastrukturanbieter Kapsch CarrierCom hat den kroatischen Ausrüster für Mobilfunkunternehmen, Ring Datacom, komplett übernommen. "Ring Datacom hat rund 25 Mitarbeiter und passt in unsere Strategie", bestätigte Kapsch-CarrierCom-Sprecher Hans-Georg Mayer kroatische Medienberichte auf APA-Anfrage. Den Kaufpreis wollte er nicht bekanntgeben.

Zu den Kunden von Ring Datacom zählen laut eigenen Angaben unter anderem die Mobilkom Austria sowie ihre Töchter in Kroatien (VIPnet), Slowenien (SiMobil), Bulgarien (MobiTel), Serbien (VIP mobile), Weißrussland (Velcom) und Mazedonien (VIP operator).

Kapsch CarrierCom hat erst im April gemeinsam mit der Zagreber TIS Grupa das Joint Venture Kapsch TIS gegründet. Die Wiener halten daran 68 Prozent, die Kroaten 32 Prozent. TIS wurde 1999 gegründet und erzielt nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von rund 15 Mio. Kuna (2,05 Mio. Euro). Kapsch CarrierCom kommt auf rund 100 Mio. Euro Jahresumsatz.