Microsoft spaltet sich jetzt auf

Paukenschlag beim IT-Riesen

Microsoft spaltet sich jetzt auf

Artikel teilen

Auch Windows-Chef Terry Myerson verlässt den Software-Riesen bei Konzernumbau.

Paukenschlag bei Microsoft: Der Software-Riese wird in zwei neue große Bereiche aufgeteilt, wie Firmen-Chef Satya Nadella (Bild) nun ankündigte. Der eine wird sich auf Cloud-Dienste und künstliche Intelligenz konzentrieren, der andere auf "Erlebnisse" und Geräte (Hardware). Der großangelegte Unternehmensumbau hat auch personelle Konsequenzen. Der langjährige Windows-Chef Terry Myerson verlässt Microsoft im Zuge der Neuausrichtung.

20 Jahre bei Microsoft

Im neuen Bereich Erlebnisse und Hardware wird auch die Windows-Software untergebracht. Myerson, der über 20 Jahre bei Microsoft war, hatte bisher die große Sparte geleitet, die für Windows und die Geräte von Microsoft wie die Surface-Tablets zuständig war. Er gehörte schon fast zum Inventar des Konzerns.

>>>Nachlesen:  Neues Surface Book 2 (15 Zoll) im Test

Cloud-Dienste immer wichtiger

Nadella arbeitete in den vergangenen Jahren daran, das Geschäft von Microsoft stärker über das Windows-Betriebssystem hinaus auszubauen, das einst den Grundstein für den Software-Konzern legte. Eine zentrale Marschrichtung dabei waren Cloud-Dienste, bei denen Software, Daten und Rechenkapazität aus der Internet-"Wolke" bereitgestellt werden. Eine intelligente Cloud und intelligente Geräte würden die nächste Phase der Innovationen bestimmen, schrieb Nadella jetzt in einer E-Mail an die Mitarbeiter.

>>>Nachlesen:  Microsoft eröffnet 2 neue Rechenzentren

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo