So soll der iPhone-8-Start laufen

Apple-Smartphone

So soll der iPhone-8-Start laufen

Artikel teilen

Damit zum Start genügend Geräte da sind, setzt Apple ungewöhnlichen Schritt.

Ende September soll das iPhone 8 vorgestellt werden - zahlreiche revolutionäre Neuerungen wie 3D-Sensor, innovative Gesichtserkennung und kabelloses Aufladen werden erwartet. Zuletzt gab es allerdings Gerüchte über Schwierigkeiten mit der Produktion , die den Starttermin ins Wanken bringen könnten.

Apple kauft eigene Produktionsanlagen

Apple stellt das iPhone ja seit jeher nicht selbst her, sondern setzt auf andere Unternehmen, die Komponenten liefern und die Geräte zusammenbauen. Weil die vielen neuen Funktionen des iPhone 8 die Zulieferer angeblich überfordern, habe Apple jetzt für viele Millionen Dollar selbst teure Produktionsanlagen für die im iPhone 8 dringend benötigten speziellen Leiterplatten gekauft.

Samsung liefert OLED-Displays

Damit zum Verkaufsstart genug Geräte da sind, habe Apple sich zu diesem ungewöhnlichen Schritt entschlossen. Diese Maschinen würden nun an zwei Produzenten verleast, heißt es. Engpässe soll es auch bei den fürs iPhone 8 vorgesehenen OLED-Displays geben, die Samsung produziert.
 

OE24 Logo