Don-Gil-Mutter Burani stockt Kapital auf

Das italienische Modehaus Mariella Burani, Eigentümer der österreichischen Don-Gil-Kette, plant eine Kapitalaufstockung in Höhe von 83,5 Mio. Euro zur Eindämmung seiner hohen Verschuldung. Eine Aktionärsversammlung, die in den nächsten Tagen einberufen werden soll, muss hinzu über eine Rekapitalisierung im Wert von 100 Mio. Euro in den nächsten 5 Jahren entscheiden.

Die Aktien des Konzerns, der Anfang September unbefristet vom Handel an der Mailänder Börse ausgesetzt worden sind, sollen auf Anfrage des Unternehmens von dem Top-Segment Star gestrichen, um im weniger anspruchsvollen Standard-Segment gelistet zu werden.

Sollte das Unternehmen seine finanziellen Schwierigkeiten überwinden, will Mariella Burani wieder ins Star-Segment zurückkehren. Das verschuldete Unternehmen ist arg unter Druck geraten, nachdem im ersten Halbjahr Verluste von 142 Mio. Euro gemeldet wurden.