EasyJet erhöht Gewinnprognose für laufendes Jahr

Die britische Billigfluglinie EasyJet hat ihre Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben und eine Sonderdividende für die Aktionäre angekündigt. Das Unternehmen erklärte am Donnerstag in London, man rechne für das laufende Geschäftsjahr, das am 30. September endet, mit einem Vorsteuergewinn von 240 Mio. bis 250 Mio. Pfund (275 bis 286 Mio. Euro) .

Zuvor war EasyJet von einer Summe zwischen 200 Mio. und 230 Mio. Pfund ausgegangen. EasyJet erklärte, es plane eine Sonderdividende von 35 Pence pro Aktie. Das entspricht einer Gesamtsumme von 150 Mio. Pfund. Damit steigt die Dividende für das Gesamtjahr auf 44 Pence pro Aktie. Die Aktien der Fluggesellschaft stiegen an der Londoner Börse bis zu Mittag um 6,5 Prozent.