Eco Business wies deutlich mehr Gewinn aus

Der börsenotierte Immobilienkonzern Eco Business hat in den ersten neun Monaten 2013 mehr Gewinn geschrieben, aber aufgrund von Verkäufen weniger an Mieten eingenommen. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg auf 17,3 Mio. nach 11,7 Mio. Euro, das Vorsteuerergebnis auf 7,6 nach 0,5 Mio. Euro und unterm Strich blieb ein Konzerngewinn von 5,9 Mio. nach 1,1 Mio. Euro.

Eco Business steht großteils im Besitz des börsenotierten Immobilienentwicklers conwert. In diesem Jahr hat Eco Business seinen Ausverkauf weitergeführt. In den ersten drei Quartalen wurden zwei Objekte um 12,5 Mio. Euro abgestoßen. Infolgedessen schrumpften die Vermietungserlöse auf 29,8 Mio. nach 33 Mio. Euro. Die Immobilienaufwendungen gingen leicht auf 9,6 Mio. nach 9,8 Mio. Euro zurück.

Ausblick auf das Gesamtjahr wurde am Freitag keiner gegeben. Im Jahr 2012 war Eco Business trotz Immobilienverkäufe tiefer in die roten Zahlen gerutscht - der Konzernverlust hatte sich nach hohen Abwertungen auf 47,4 Mio. nach 12 Mio. Euro belaufen.

Lesen Sie auch