Einzelhandel: Minus 0,9 Prozent in Österreich, Plus von 0,3 % in EU

Österreichs Einzelhandel hat im Dezember ein Minus von 0,9 Prozent verzeichnet und auch im Euroraum fiel das Absatzvolumen im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozent. Der Einzelhandelsindex für die gesamte Europäischen Union stieg hingegen um 0,3 Prozent, wie aus den Daten des EU-Statistikamtes Eurostat hervorgeht. Im November war der Index um 0,4 bzw. 0,2 Prozent gefallen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging der Umsatz im Einzelhandel innerhalb der Eurozone sogar um 1,6 Prozent zurück, erhöhte sich in der EU aber um 0,1 Prozent. In Österreich verzeichnete der Umsatz gegenüber Dezember 2010 Einbußen von 1,1 Prozent. Der durchschnittliche Einzelhandelsindex für das gesamte Jahr 2011 fiel gegenüber dem Jahr 2010 im Euroraum um 0,6 Prozent und in der EU um 0,1 Prozent.

Lesen Sie auch