Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe gestiegen

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist stärker als erwartet gestiegen. Sie kletterte in der abgelaufenen Woche um 16.000 auf 357.000, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Ökonomen hatten einen Anstieg auf 340.000 erwartet - allerdings wurde nun die Zahl für die vorangegangene Woche um 5.000 nach oben korrigiert.

Der Vier-Wochen-Schnitt stieg um 2.250 auf 343.000. Damit wurde die wichtige Marke von 350.000 unterschritten. Der US-Arbeitsmarkt gilt derzeit als größtes Hindernis für ein stärkeres Wachstum der US-Wirtschaft. Trotz jüngster Hoffnungszeichen erwartet die US-Notenbank Fed nur eine schleppende Erholung.