Euro im frühen Handel kaum verändert

Der Euro hat am Montag in der Früh gegen den US-Dollar wenig verändert tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3748 Dollar nach 1,3759 USD beim Richtkurs vom Freitag. In New York hatte der Euro gegen 21 Uhr zuletzt mit 1,3751 Dollar notiert.

Ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken zum Wochenstart die Inflationsdaten für die Eurozone. Die Zahlen dürften vor allem in Hinblick auf die am kommenden Donnerstag anstehende Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) genau unter die Lupe genommen werden, hieß es aus dem Handel. Die Analysten der Helaba rechnen mit einem erneuten Rückgang der Teuerungsrate, nachdem die Daten bereits im Vormonat auf der Unterseite überrascht hatten.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8265 britischen Pfund nach 0,8272 Pfund zum EZB-Richtkurs am Freitag, bei 1,2194 (1,2186) Schweizer Franken und 141,39 (140,90) japanischen Yen.

Lesen Sie auch