Euro im frühen Handel wenig verändert

Der Euro hat am Dienstag in der Früh gegen den US-Dollar wenig verändert tendiert. Gegen 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3426 Dollar nach 1,3433 USD beim Richtkurs vom Montag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3430 Dollar notiert.

Die heute beginnende Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank wirft ihre Schatten voraus, hieß es von den Helaba-Analysten. Mit einer Veränderung der Zinspolitik sei aber nicht zu rechnen. Im Vorfeld der morgigen Zinsentscheidung könnten die heute Nachmittag anstehenden US-Daten zum Immobilienmarkt sowie das Verbrauchervertrauen in den Fokus rücken.

Auch die Veränderungen zu den Richtwerten der übrigen Leitwährungen fielen gering aus. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,7909 britischen Pfund nach 0,7906 Pfund zum EZB-Richtkurs am Montag, bei 1,2152 (1,2150) Schweizer Franken und 136,93 (136,74) japanischen Yen.