Euro tendiert am Nachmittag höher

Der Euro hat sich heute, am frühen Montagnachmittag, mit etwas höheren Notierungen gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3583 US-Dollar, nachdem er gegen 11.00 Uhr bei 1,3548 Dollar tendiert hatte. Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3564 (zuletzt: 1,3566) Dollar ermittelt.

Dass heute in den USA nicht nur der Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern andauert, sondern mit dem 'Columbus Day' auch ein "Dollar-Feiertag" ist, resultiert laut einem Wiener Händler in dem äußerst ruhigen Wochenauftakt an den Devisenmärkten. Die bereits am dieswöchigen Donnerstag, dem 17. Oktober, ablaufende Frist zur Anhebung der US-Schuldenobergrenze bleibe an den Märkten bisher "zu recht" ohne größere Auswirkungen. Denn die entscheidende Deadline laufe erst im November mit den ersten größeren Kreditrückzahlungen der USA aus, was noch Zeit für eine politische Einigung gebe, erläuterte der Händler.