Euro tendiert am Nachmittag wenig bewegt

Artikel teilen

Der Euro hat sich heute, am Mittwochnachmittag wenig bewegt präsentiert. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3262 US-Dollar und damit knapp unter dem Niveau im asiatischen Handel.

Die wachsenden Hoffnungen, dass ein US-Militärschlag gegen Syrien ausbleiben könnte, hatte die Gemeinschaftswährung am Dienstag deutlich gestützt. Mangels impulsgebender Konjunkturdaten hielten sich die Anleger am Berichtstag aber weitgehend zurück, kommentierte ein Händler. Sorgenvolle Blicke richten sich in der Eurozone jedoch auf Italien, wo die Gefahr einer Regierungskrise wieder steigt.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3268 (zuletzt: 1,3240) Dollar ermittelt und liegt damit 0,56 Prozent oder 0,0074 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8414 (0,8438) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2395 (1,2392) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 132,96 (132,80) japanischen Yen.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 25,783 (25,830) Kronen für einen Euro und für den ungarischen Forint von 199,44 (299,28) Forint je Euro ermittelt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo