Euro tendiert im frühen Handel kaum verändert

Der Euro hat sich am Montag in der Früh gegen den US-Dollar kaum verändert gezeigt. Um 9 Uhr hielt er bei 1,3808 Dollar nach 1,3777 USD beim Richtkurs vom Freitag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3807 Dollar notiert.

Nach einigen "enttäuschenden" Konjunkturdatenveröffentlichungen für die Eurozone in der vergangenen Woche sehen die Analysten der Helaba die erwartete Konjunkturerholung zwar noch nicht infrage gestellt, werten die Daten jedoch als Beleg für eine "verhaltene" Dynamik. Heute werten sie den am Vormittag anstehenden Geschäftsklima-Index für Italien als aussagekräftig, im Wochenverlauf das Economic Sentiment für die gesamte Eurozone.

Gegenüber dem japanischen Yen und zum britischen Pfund tendierte die Gemeinschaftswährung etwas höher, zum Schweizer Franken notierte sie hingegen knapp gehalten.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8531 britischen Pfund nach 0,8519 Pfund zum EZB-Richtkurs am Freitag.