Euro tendiert im frühen Handel knapp behauptet

Der Euro hat am Mittwoch in der Früh gegen den US-Dollar knapp behauptet tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3847 Dollar nach 1,3850 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3869 Dollar notiert.

Die jüngste Ratssitzung der EZB brachte in Sachen Zinserwartungen keine Klarheit, schreiben die Analysten von Helaba in ihrem "fx daily". Vor diesem Hintergrund richtet sich das Interesse dieser Tage nicht nur auf eingehenden Wirtschaftsdaten, insbesondere der Preisentwicklung, sondern auch auf Äußerungen von EZB-Ratsmitgliedern, hieß es weiter von den Experten. Heute steht die Industrieproduktion der Eurozone des Monats Jänner im Fokus.

Auch gegenüber den Richtwerten der übrigen Leitwährungen tendierte der Euro mit leichten Abschlägen. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8332 britischen Pfund nach 0,8336 Pfund zum EZB-Richtkurs am Dienstag, bei 1,2165 (1,2175) Schweizer Franken und 142,50 (143,05) japanischen Yen.

Lesen Sie auch