Euro weiter bei Marke von 1,35 Dollar

Artikel teilen

Der Euro hat sich heute, am frühen Donnerstagnachmittag weiterhin mit wenig veränderten Notierungen zum Dollar gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3492 US-Dollar und pendelte damit unverändert bei der Marke von 1,35.

Auch die Veröffentlichung aktueller US-Konjunkturdaten brachte in den Devisenmarkt keine Handelsbelebung. Die US-Wirtschaft hat ihr Wachstum im zweiten Quartal mehr als verdoppelt. Das Bruttoinlandsprodukt legte zwischen April und Juni mit einer Jahresrate von 2,5 Prozent zu. Im ersten Quartal war die weltgrößte Volkswirtschaft nur um 1,1 Prozent gewachsen, Ende 2012 fiel das Plus mit 2,8 Prozent aber größer aus.

Positive Zeichen gab es auch vom US-Arbeitsmarkt. In der vergangenen Woche fiel die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf 305.000 und lag damit nur knapp über dem tiefsten Stand der vergangenen sechs Jahre.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3499 (zuletzt: 1,3504) Dollar ermittelt und liegt damit 2,31 Prozent oder 0,0305 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar.

OE24 Logo