Euro zum Wochenschluss mit Berg- und Talfahrt

Kaum verändert gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4220 (zuletzt: 1,4212) USD festgestellt.

Der Euro hat zum Wochenausklang eine Berg- und Talfahrt erlebt. Am Vormittag sorgte ein überraschender Anstieg beim ifo-Geschäftsklima in Deutschland für gute Unterstützung bei der Gemeinschaftswährung. Der Euro kletterte im Anschluss an die Datenvorlage bis auf knapp über 1,43 Dollar.

Gegen Mittag folgte allerdings die Trendwende im europäischen Devisenhandel. Belastend wirkten Marktteilnehmern zufolge erneute Sorgen um die Schuldenkrise in Griechenland. Dort rückt die entscheidende Abstimmung zum neuen Sparpaket im griechischen Parlament immer näher. Gerüchte, wonach eine Mehrheit für die Sparpläne bröckeln, brachten die Gemeinschaftswährung sowie die Aktienmärkte unter Druck, hieß es aus dem Handel.

Lesen Sie auch