Europas Börsen erneut tiefer - DAX 8. Tag in Folge im Minus

Die europäischen Leitbörsen gingen am Mittwoch erneut mit tieferen Kursen aus dem Handel. Der DAX in Frankfurt schloss damit bereits den 8. Handelstag in Folge im Minus. Der Euro-Stoxx-50 schwächte sich um 1,87 Prozent ab und absolvierte damit den fünften Verlusttag in Folge.

Verhaltende Konjunkturnachrichten rund um den Globus verbunden mit der Euro-Schuldenkrise drückten klar auf die Aktienkurse. Verstärkt wurde das negative Sentiment von einer unerwartet schwachen Nachfrage nach zehnjährigen deutschen Bundesanleihen.

Die konjunktursensiblen Rohstoffwerte wurden von den Meldungen tief ins Minus gedrückt. So fielen in London Rio Tinto, Fresnillo und Vedanta jeweils deutlich mehr zwei Prozent. ArdcelorMittal sackten gar um 4,22 Prozent auf 11,355 Euro ab.

Mit Blick auf einzelne Branchen ragten auch die Automobilaktien besonders negativ hervor. Die VW-Aktie bremste um 3,26 Prozent auf 112,65 Euro. BMV gingen um 3,03 Prozent auf 49,30 Euro zurück.