Europas Leitbörsen im Frühhandel einhellig höher

Die wichtigsten Aktienmärkte Europas haben heute, Freitag, im frühen Handel einheitlich höher tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg bis gegen 10.00 Uhr 0,57 Prozent auf 3.107,91 Punkte.

Lufthansa zogen in Frankfurt um 6,12 Prozent an. Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa erwartet sinkende Ausgaben für Kerosin. Die Treibstoffkosten dürften dieses Jahr auf 6,9 Milliarden Euro belaufen nach 7,1 Milliarden Euro 2013, teilte Europas größte Fluglinie am Freitag mit. Die Tankrechnung ist einer der größten Kostenposten des Konzerns.

In Zürich verteuerten sich die Anteilsscheine des Uhrenherstellers Swatch um 3,91 Prozent. Der Konzern hatte zwar einen leicht unter den Analystenschätzungen liegenden Absatz für das Jahr 2013 bekanntgegeben, zeigte sich jedoch in einer Mitteilung zufrieden mit der Nachfrage quer durch alles Sparten. Für 2014 erwarte man im gesamten Jahr ein "dynamisches Wachstum", teilte der Konzern mit.