Europas Leitbörsen im Frühhandel uneinheitlich

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel uneinheitlich tendiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 stieg bis 11.00 Uhr um 20,04 Einheiten oder 0,76 Prozent auf 2.659,05 Punkte. Der DAX in Frankfurt notierte mit 7.893,46 Punkten und einem Plus von 18,71 Einheiten oder 0,24 Prozent. In London fiel der FT-SE-100 um 6,59 Einheiten oder 0,10 Prozent auf 6.413,69 Zähler.

Im Euro-Stoxx-50 kletterten die Aktien von ING Groep um 4,12 Prozent auf 5,79 Euro hoch. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hatte das Votum für den Finanzkonzern von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft.

Am unteren Ende des europäischen Leitindex fanden sich EADS mit einem Abschlag von 1,24 Prozent bei 39,84 Euro. Einem Medienbericht zufolge will sich ein Großaktionär von 9,6 Millionen Papieren des Unternehmens trennen.