Europas Leitbörsen nach jüngster Aufwärtsbewegung nur wenig verändert

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel einheitlich mit kleinen Gewinnen tendiert. Um 9.45 Uhr notierte der Euro-Stoxx-50 mit plus 0,10 Prozent. Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung treten die Indizes auf der Stelle, hieß im Handel. Seit Jahresbeginn zog der Euro-Stoxx-50 in Summe bereits um zehn Prozent an.

Angesichts fehlender großer Themen stehen laut Händlern vor allem die Ergebnisse einzelner Unternehmen im Fokus. Nestle-Aktien zogen 1,81 Prozent auf 63,400 Franken an. Der weltgrößte Lebensmittelkonzern hatte 2010 seinen Umsatz dank Preiserhöhungen und eines rasanten Wachstums in den Schwellenländern kräftig gesteigert.

Die französische Großbank BNP Paribas hat im vierten Quartal die Gewinnerwartungen von Experten verfehlt. Grund war eine Abschreibung auf den Wert des BNP-Anteils am französischen Versicherer AXA, die mit 534 Mio. Euro zu Buche schlug. Die BNP-Papiere legten dennoch um 1,48 Prozent zu.