Europas Leitbörsen im Frühhandel einheitlich im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Um 10.00 Uhr siteg der Euro-Stoxx-50 26,07 Einheiten oder 0,86 Prozent auf 3.056,53 Punkte.

Im Blick stand nach Zahlen von Societe Generale der europäische Finanzsektor. Die französische Großbank hält nach einem massiven Gewinnsprung im vierten Quartal an ihren Gewinnzielen für 2012 fest. Ihren Nettogewinn vervierfachte die Bank im letzten Quartal des vergangenen Jahres auf 874 Mio. Euro. Die Papiere notierten dementsprechend mit einem Plus von 3,22 Prozent auf 50,44 Euro an der Euro-Stoxx-50-Spitze.

Im Sog von Societe Generale legten auch andere Bankenwerte zu. So verteuerten sich Credit Acricole um 2,87 Prozent auf 11,99 Euro und Banco Santander notierten mit einem Aufschlag von 2,19 Prozent auf 9,09 Euro. Deutlich im Plus zeigten sich außerdem Heineken, die nach Zahlen um 4,45 Prozent auf 38,53 Euro zulegten.