Europas Leitbörsen zur Eröffnung kaum verändert

Die Leitbörsen in Europa haben am Montag im frühen Handel wenig verändert tendiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 stieg gegen bis 10.30 Uhr um 2,14 Einheiten oder 0,08 Prozent auf 2.544,38 Punkte. Der DAX in Frankfurt notierte mit 7.368,74 Punkten und einem Minus von 11,90 Einheiten oder 0,16 Prozent. In London fiel der FT-SE-100 um 11,65 Einheiten oder 0,20 Prozent auf 5.884,50 Zähler.

Die wichtigsten Impulse für den Handel dürften vom weiteren Verlauf der US-Berichtssaison sowie von neuen Entwicklungen in der Euro-Schuldenkrise kommen. Stark starteten die Aktien des niederländischen Elektronikunternehmens Philips, die nach den Quartalszahlen um 4,63 Prozent auf 19,895 Euro nach oben schnellten. Der Nettogewinn lag mit 170 Mio. Euro deutlich über den Erwartungen. Der Umsatz betrug 6,1 Mrd. Euro. Philips versicherte, man sei auf einem guten Weg, die Ziele für 2013 zu erreichen.

Lesen Sie auch