Eurozone: Industrie erholte sich im Februar

Die Industrie im Euroraum hat im Februar wie erwartet wieder etwas an Schwung gewonnen. Die Unternehmen produzierten 0,2 Prozent mehr als im Vormonat, wie Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat vom Montag zeigen. Ökonomen hatten mit einem Anstieg in dieser Größenordnung gerechnet.

Der Jahresauftakt verlief für die Industrieunternehmen zudem nicht ganz so schlecht wie zunächst ermittelt. Nach revidierten Daten verharrte die Produktion im Jänner unverändert zum Vormonat. Zuvor hatte Eurostat noch einen Rückgang um 0,2 Prozent gemeldet.

Im Jahresvergleich produzierten die Unternehmen im Februar 1,7 Prozent mehr. Am Markt wurde in dieser Abgrenzung nur mit einem Plus von 1,5 Prozent gerechnet.

Lesen Sie auch