Janet Yellen

US-Notenbank

Fed reduziert erneut Konjunkturprogramm

Der Leitzins hingegen bleibt unverändert zwischen null und 0,25 Prozent.

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) senkt erneut ihre monatlichen Anleihekäufe. Der Erwerb von langfristigen Staatsanleihen und Immobilienpapieren werde zum fünften Mal in diesem Jahr um 10 Milliarden Dollar (7,4 Mrd. Euro) pro Monat zurückgefahren, teilte die Zentralbank am Mittwoch in Washington mit. Damit sinkt die Summe von ursprünglich 85 auf künftig 35 Milliarden Dollar monatlich.

Experten hatten mit dem Schnitt gerechnet. Der Leitzins hingegen bleibt unverändert zwischen null und 0,25 Prozent. Auf diesem Rekordtief liegt er seit Ende 2008, als sich weltweit die schwere Finanzkrise ausgebreitet hatte.