ATX fest bei 2.753,95 Punkten

Börse

ATX fest bei 2.753,95 Punkten

Gutes Volumen - Raiffeisen weiter im Fokus - UNIQA erneut stark

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, zu Mittag bei gutem Volumen mit fester Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.753,95 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 28,39 Punkten bzw. 1,04 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,56 %, FTSE/London +0,34 % und CAC-40/Paris +0,36 %.

Der ATX kam bis Mittag von seinen Verlaufshochs etwas zurück, lag aber immer noch klar im Plus. Auch das europäische Umfeld zeigte sich von seiner freundlichen Seite. Angetrieben wurde der heimische Leitindex weiterhin vor allem von den starken Raiffeisen-Aktien.

Die Titel von Raiffeisen International lagen zu Mittag deutlich um 5,65 % höher bei 37,97 Euro. Die Vorstände von Raiffeisen International (RI) und der Raiffeisen Zentralbank (RZB) haben am Montag die Verschmelzung wesentlicher Teile des Bankbetriebs der RZB mit der RI beschlossen. Das Management geht von einem Anteil des RI-Streubesitzes zwischen 21,2 und 22,0 % nach Durchführung der Transaktion aus.

Das Management von Raiffeisen International und Raiffeisen Zentralbank, das heute den weiteren Zeitplan für die Fusion erläutert hat, sieht wenigstens im heurigen Jahr keinen Bedarf für eine Stärkung des Eigenkapitals.

Neuerlich sehr stark präsentierten sich UNIQA mit einem Kursanstieg um 3,69 % auf 13,20 Euro. Am Montag hatten die Aktien des Versicherers bereits mehr als vier Prozent zulegt. Auch Erste Group zogen weiter an und lagen 0,44 % höher bei 34,39 Euro.

Unter den weiteren Indexschwergewichten konnten OMV in einem festen europäischen Öl-Sektor 1,28 % auf 29,35 Euro gewinnen. voestalpine lagen 0,84 % im Plus bei 30,16 Euro und Telekom Austria gewannen um 0,19 % auf 10,48 Euro.

Palfinger konnten sich etwas von den deutlichen Vortagesverlusten erholen und stiegen 2,88 % auf 18,57 Euro. Die Analysten von Cheuvreux haben ihr Anlagevotum von "underperform" auf "outperform" nach oben revidiert, berichtet Bloomberg.

Die Analysten der UniCredit haben die Kaufempfehlung für bwin bestätigt, das Kursziel jedoch leicht von 50 auf 49 Euro gesenkt. bwin-Aktien befestigten sich um 1,52 % auf 41,31 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9.55 Uhr bei 2.767,64 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.725,46 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 1,11 % höher bei 1.304,09 Punkten. Im prime market zeigten sich 31 Titel mit höheren Kursen, zehn mit tieferen und zwei unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 4.262.587 (Vortag: 7.198.418) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 128,60 (165,27) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Raiffeisen International mit 612.745 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 46,51 Mio. Euro entspricht.