Schnee

Wiener Börse

ATX fester bei 2.731,30 Punkten

Nach den hohen Kurseinbußen gibt es aktuell "Erholung auf breiter Front".

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, zu Mittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.731,30 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 25,79 Punkten bzw. 0,95 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,88 Prozent, FTSE/London +0,57 Prozent und CAC-40/Paris +0,54 Prozent.

Nach den hohen Kurseinbußen vom Wochenbeginn berichtete ein Händler aktuell von einer "Erholung auf breiter Front". Die heimischen Indexschwergewichte befanden sich zu Mittag "auf der Erholungsspur". Bemängelt hat der Händler "sehr flaue Umsätze", "das ganze Geschäft sei sehr ordergetrieben".

Mit Blick auf die Umsätze sah der Händler zuletzt "aufgrund der ein oder anderen größeren Order" aber auch leicht steigendes Kundeninteresse, was "ein positives Zeichen" darstellen könnte. "Grundsätzlich hält sich das Publikum aber zurück und es wird abgewartet".

Nachdem einige heimische Werte in den vergangenen Tagen unter Druck geraten waren, erholten sie sich am Berichtstag kräftig. Ein Händler verwies hier vor allem auf voestalpine (plus 1,79 Prozent auf 32,69 Euro) und Wienerberger (plus 1,17 Prozent auf 13,43 Euro).

Unter den noch nicht erwähnten Wiener Indexschwergewichten legten Andritz um 2,36 Prozent auf 71,61 Euro zu. OMV verbesserten sich in einem starken europäischen Branchenumfeld um 0,85 Prozent auf 28,51 Euro und Erste Group notierten um 0,63 Prozent höher bei 33,44 Euro.

Nach Zahlen notierten Rosenbauer unverändert bei 38,61 Euro. Der oberösterreichische Feuerwehrausrüster ist schwächer in das neue Jahr gestartet. Nach einem sehr guten Auftaktquartal im Vorjahr lagen der Umsatz und das Betriebsergebnis (Ebit) heuer wie von Analysten erwartet tiefer.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 11.25 Uhr bei 2.736,18 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.702,07 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,90 Prozent höher bei 1.333,50 Punkten. Im prime market zeigten sich 31 Titel mit höheren Kursen, sechs mit tieferen und zwei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.795.198 (Vortag: 3.125.377) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 60,758 (85,37) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 161.573 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 10,80 Mio. Euro entspricht.