ATX Wiener Börse

Wiener Börse

ATX gewinnt in positivem Umfeld

ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.470,01 Punkten nach 2.453,11 Einheiten am Dienstag errechnet.

Die Wiener Börse ist am Mittwoch mit befestigter Tendenz in die Sitzung gestartet. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.470,01 Punkten nach 2.453,11 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 16,9 Punkten bzw. 0,69 Prozent.

   In einem erneut positiven europäischen Umfeld konnte auch der ATX den zweiten Tag in Folge zulegen. Wichtige fundamentale Impulse liegen noch nicht vor. Am Nachmittag könnte die Veröffentlichung aktueller US-Konjunkturdaten Handelsimpulse liefern.

   Zum heimischen Markt liegt noch eine sehr dünne Meldungslage vor. Ans obere Ende der Kursliste kletterten in Wien die Aktien von Zumtobel, Verbund, S Immo und Immofinanz mit Aufschlägen von jeweils mehr als 1,50 Prozent. Dahinter stärkten sich voestalpine um 1,33 Prozent.

   Positive Vorzeichen wiesen auch die Banken auf. Raiffeisen Bank International (RBI) verbuchten einen Kurszuwachs von 0,44 Prozent. Die RBI wird am morgigen Donnerstag über das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 berichten. Erste Group steigerten sich um 0,55 Prozent.

   conwert gaben 2,03 Prozent nach. Der Wohnimmobilienkonzern hat im Geschäftsjahr 2013 nach endgültigen Zahlen ein Konzernergebnis von 13,3 Mio. Euro (nach Steuern) erzielt. Im Jahr 2012 stand noch einen Verlust von 172,1 Mio. Euro in den Büchern.

   Der ATX Prime notierte bei 1.231,71 Zählern und damit um 0,62 Prozent oder 7,54 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 20 Titel mit höheren Kursen, zwölf mit tieferen und einer unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 469.031 (Vortag: 550.556) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 13,349 (15,27) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.