ATX: Schlusskurs nahe Tagestief

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei gutem Volumen mit deutlich tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 50,49 Punkte oder 1,98 Prozent auf 2.504,27 Einheiten.

Immer tiefer rutschte der ATX im Handelsverlauf in die Verlustzone und erreichte dabei kurz vor Handelsschluss sein Tagestief. Händler machten Gewinnmitnahmen für die Verluste verantwortlich. Die europäischen Märkte zeigten sich ebenfalls schwach, wenn auch weniger deutlich im Minus als die Wiener Börse.

Gute 40 Punkte kosteten allein die Verluste der Schwergewichte den ATX. Allen voran fielen voestalpine um 4,79 Prozent auf 21,29 Euro. Der gesamte europäische Rohstoffsektor stand am Mittwoch deutlich unter Druck. Verbund folgten knapp dahinter mit einem Kursverlust von 4,67 Prozent auf 35,51 Euro.

Telekom Austria konnten unter den ATX-5-Werten den geringsten Verlust verbuchen mit einem Abschlag von 0,08 Prozent auf 12,39 Euro.