Börse in Tokio schließt uneinheitlich

Donnerstag

Börse in Tokio schließt uneinheitlich

Der Nikkei-Index erhöht sich um 0,39 Prozente auf 14.472,58 Punkte.

Die Börse in Tokio hat am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte beendete den Handel mit einem Aufschlag von 55,98 Punkten oder 0,39 Prozent beim Stand von 14.472,58 Punkten. Der breit gefasste Topix gab indes 0,43 Punkte oder 0,04 Prozent auf den Stand von 1.194,77 Zählern nach.

Zunächst hatten Abschläge bei exportorientierten Titeln den Nikkei ins Minus gezogen. Hintergrund ist ein wieder stärkerer Yen zum Dollar. Aussagen von US-Notenbank-Chef Ben Bernanke zu einer weiter lockeren Geldpolitik der Fed hatten den Dollar auf Sinkflug geschickt. Gewinne an anderen asiatischen Börsen sorgten dann aber in Tokio für eine Erholung.