Börse Tokio schließt mit leichten Abschlägen

Minus von 0,24 Prozent

Börse Tokio schließt mit leichten Abschlägen

Der starke Yen belastet die Exportwerte.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag den Handel mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 22,51 Punkte oder 0,24 Prozent auf 9.299,31 Zähler. Der Topix Index schloss mit 834,87 Einheiten und einem Abschlag von 2,78 Punkten oder 0,33 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.049,40 (Vortag: 1.033,87) Mio. Aktien. 582 Kursgewinnern standen 887 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 191 Titel.

Zurückhaltung am Markt
Händler verwiesen darauf, dass der Yen im Vergleich zum US-Dollar ein neues 15-Jahreshoch erreichte. Zudem habe am Markt eine gewisse Zurückhaltung geherrscht, da an diesem Tag noch die Wahl zum Vorsitzenden der japanischen Regierungspartei DPJ anstehe. Bei dieser Wahl geht es darum, ob Partei- und Regierungschef Naoto Kan im Amt bleibt oder sein Kontrahent Ichiro Ozawa neuer Ministerpräsident des Landes wird und damit die Steuerprioritäten des Landes ändern könnte.

 Exportwerte gaben aufgrund des starken Yen nach: Advantest verloren 0,4 Prozent auf 1.650 Yen und Toyota fielen auf 1,7 Prozent auf 2.899 Yen. Bankenwerte wie Mitsubishi UFJ hingegen gehörten erneut zu den Gewinnern am Markt.