Börse Tokio schließt mit Verlusten

Nikkei fällt um 200 Punkte

Börse Tokio schließt mit Verlusten

Japans Industrieproduktion stagniert. Experten zeichnen weiter schwache Aussichten.

Der Aktienmarkt in Tokio hat am Donnerstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte fiel um 190,03 Punkte oder 1,99 % auf 9,369,35 Punkte. Der breit gefasste Topix sank um 17,46 Punkte oder 2,06 % auf 829,51 Punkte.

Ausschlaggebend waren nach Händler-Angaben die Verluste an der New Yorker Börse vom Vortag und der weitere Anstieg der japanischen Währung. Zudem ist die Industrieproduktion in Japan im August zum Vormonat überraschend gesunken. Das japanische Wirtschaftsministerium teilte zur Entwicklung mit, dass die Industrieproduktion stagniere und in nächster Zeit voraussichtlich schwach ausfallen werde.

 Am Devisenmarkt notierte der Dollar am Nachmittag etwas schwächer mit 83,33-36 Yen nach 83,60-63 Yen am späten Vortag. Der Euro wurde mit 1,3575-3578 Dollar gehandelt nach 1,3611-3614 Dollar am Vortag und zur japanischen Währung mit 113,13-16 Yen nach 113,81-85 Yen am späten Mittwoch.