Tokio schließt leichter

Am Freitag

Börse Tokio schließt uneinheitlich

Der Nikkei-225 Index schloss knapp behauptet mit einem Minus von 23,76 Punkten oder 0,16 Prozent bei 14.742,42 Zählern.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag ohne klare Richtung geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss knapp behauptet mit einem Minus von 23,76 Punkten oder 0,16 Prozent bei 14.742,42 Zählern. Der Topix Index stieg hingegen leicht um 3,50 Punkten oder 0,29 Prozent auf 1.218,98 Einheiten. 898 Kursgewinnern standen 612 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 142 Titel.

   Nach den klaren Vortagesgewinnen legten die asiatischen Märkte vor dem Wochenende eine Verschnaufpause ein. Am Vortag hatte die überraschende Entscheidung der US-Notenbank, an der ultralockeren Geldpolitik vorerst festzuhalten, noch für deutliche Aufschläge an den internationalen Finanzmärkten gesorgt.

   Auch der US-Dollar kam zuletzt unter Druck, konnte am Berichtstag aber gegen den Yen wieder etwas an Boden gutmachen. Dies unterstützte an der Tokioter Börse einige exportorientierte Unternehmen. So zogen die Aktien von Nikon um 6,41 Prozent auf 1.809 Yen an. Konica Minolta verbesserten sich um 2,10 Prozent.

   Klar fester zeigten sich auch die Anteilsscheine von Shiseido mit einem Anstieg um 5,83 Prozent auf 1.725 Yen. Marktbeobachter verwiesen hier zur Begründung auf eine Höherstufung durch die Analysten der Citigroup.